Sonntag, 22. Oktober 2017

[ #europa ] Europäische Geschichte Online: Eine transkulturelle Geschichte Europas im Internet

Europäische Geschichte Online (EGO) ist eine frei zugängliche Open-Access Website in deutscher und englischer Sprache, die wissenschaftliche Beiträge zur Geschichte Europas zwischen 1450 und 1950 veröffentlicht. Sie versteht das Europa der Neuzeit als ein Kommunikationsraum, in einer geographischern, kulturellen, religiösen und politischen Vielfalt. 

Europäische Geschichte Online ist damit eine transkulturelle Geschichte Europas im Internet, die sich aus multimedialen Wissenseinheiten zu europäischen Transferprozessen von der Mitte des 15. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts zusammensetzt. Autoren und Fachreferenten rekrutieren sich aus der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft.

EGO will mit diesem Projekt auch die unterschiedlichen, teilweise nebeneinander herlaufenden Debatten verschiedener Forschungsperspektiven und Sprachräume zusammenführen. Das Projekt vernetzt die Träger und Nutzer der internationalen historischen Europaforschung und vollzieht gleichzeitig einen Medienwechsel für analytisch-problembezogene Gesamtdarstellungen in den historisch arbeitenden Wissenschaften.

In den letzten Jahrzehnten wurden zahlreiche Versuche unternommen, eine umfassende Geschichte Europas in der Neuzeit zu verfassen. Diese sind jedoch auf unterschiedliche Weise mit dem "Europäischen Dilemma" konfrontiert, nämlich die Lücke zwischen nationalen oder regionalen und universaleuropäischen Elementen zu schließen.

Das Projekt wird vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) Mainz herausgegeben und entsteht in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier. Im Leibniz-Institut für Europäische Geschichte ist EGO ein Querschnittsprojekt,  das die programmgebundenen Forschungsbereiche und die Forschungswerkstatt verknüpft.


[ #forumROMANum ] ⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen