Sonntag, 31. Juli 2016

[ #bildung ] Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

Eine sozialdemokratische Erzählung.

Alle Menschen, unabhängig von ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft, von ihrem Wohnort oder möglichen Beeinträchtigungen, sollen Zugang zu guter Bildung erhalten - das ist der Kern sozialdemokratischer Bildungspolitik.

Bildungsungerechtigkeit. Aber auch anderthalb Jahrzehnte nach dem von PISA so eindeutig sichtbar gemachten Zusammenhang zwischen Schulerfolg und familiärem Hintergrund hat sich viel zu wenig geändert. Bei zentralen Problemen des  Schulwesens - der ungebrochen fortbestehenden sozialen Selektivität und der damit einhergehenden Bildungsungerechtigkeit - sind keine nennenswerten Verbesserungen nachweisbar.


Im Lesebuch des Netzwerk Bildung der FES haben 23 AutorInnen ihre Sicht auf diese Frage festgehalten. Sie reichen von persönlichen Darstellungen über kurze Essays bis zu fiktiven Interviews, von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung. Eine Aussage zieht sich wie ein roter Faden durch alle Beiträge: Der Mangel an Chancengleichheit.

Mit dem vorliegenden Lesebuch versammelt das Netzwerk Bildung der deutschen der Sozialdemokratie nahestehenden  Friedrich-Ebert-Stiftung persönliche Geschichten, innovative Ansätze und Visionen zu einer sozialdemokratischen Erzählung über Bildung.

[ #forumROMANum ]



Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt:

Pia Bungarten: Vorwort
Marei John-Ohnesorg: Leistungsstark, durchlässig, sozial gerecht
Matthias Anbuhl: Für eine Gesellschaftliche Bildungsstrategie
Luise B. Berger: Akademikerin – und dann?
Wolfgang Böttcher: 8.000 Zeichen für eine sozialdemokratische
Bildungspolitik
Edelgard Bulmahn: Für eine Kultur des Bildungsoptimismus
Lukas Daubner: Chancengleichheit und Mut in der Bildungspolitik
Marianne Demmer: 60 Jahre Schulpolitik – und nichts dazu gelernt?!
Dieter Dohmen: Eckpunkte einer umfassenden Bildungs- und
Qualifizierungsstrategie
Benjamin Edelstein, Kerstin Rothe: Was ist sozialdemokratische
Schulpolitik? – Eine Expertise aus dem Jenseits
Ute Erdsiek-Rave: Sie haben die Wahl!
Lukas Graf: Die Governance dualer Studiengänge
Cordula Heckmann: Vom Rütli-Brandbrief 2006 zum
Campus Rütli 2016
Burkhard Jungkamp: Wenn Sie mich fragen…
Oliver Kaczmarek: Neue Chancen schaffen – Im Leben der Menschen
ankommen
Bernd Käpplinger: Die Sprachlosigkeit über Erwachsenenbildung
beenden
Valerie Lange: „Wenn man was lernen will, dann lernt man das
einfach.“
Rainald Manthe: Beteiligung schafft Innovativität
Guido Pollak: „Wer erzieht die Erzieher“ – oder: Lehrerbildung
für welche Schule?
Karl-Heinz Reith, Ulla Burchardt: Jede Zeit braucht ihre eigenen
Antworten
Lisa Rosa: Die Schlüssel dort finden, wo sie liegen
Susanne Thurn: Die Schule der Zukunft
Katja Urbatsch: Als Erster in der Familie an die Hochschule
Rolf Wernstedt: Verstehen ist Macht
Jürgen Zöller: Schwerpunkte einer sozialdemokratischen Bildungs- und
Wissensschaftspolitik

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen