Mittwoch, 2. Dezember 2015

[ #citoyen ] Standing up for Freedom! - Rosa Louise Parks

Rosa Louise Parks (*4.Februar 1913 in Tuskegee, Alabama) ist am 24. Oktober 2005 in Detroit verstorben. Sie hat den ersten afroamerikanischen Präsidenten Amerikas nicht mehr erleben dürfen. Heuer waren es eben 60 Jahre, dass sie wegen ihres Einsatzes für die Bürgerrechte verhaftet wurde.

60. Jahrestag. Die amerikanische Bürgerrechtlerin wurde am 1. Dezember 1955 in Montgomery, Alabama verhaftet, weil sie sich weigerte, ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast zu räumen. Ihr ziviler Ungehorsam gegen die rassendiskrimierende Vorschrift, einen Sitzplatz sofort zu räumen, wenn ein Weißer sonst stehen müsste, hat den Montgomery Bus Boycott ausgelöst, der als Anfang der schwarzen Bürgerrechtsbewegung gilt. Dabei welch ein Fortschritt schon: Als Rosa Park 1921 mit ihrer Mutter zum ersten Mal nach Montgomery "reiste" hätte sie im Bus keinen Platz gefunden, denn öffentliche Busse transportierten damals Schwarze nur zusammen mit dem Gepäck auf dem Dach.


Dieses krasse Unrecht muss man sich immer vor Augen halten, wenn man die Leistung dieser Frau und der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung insgesamt würdigen will. Nie hatte diese Bewegung den Boden der Gewaltlosigkeit verlassen, nie hatten sie jene Hoffnung aufgegeben, der Martin Luther King eine plastische Überschrift gegeben hat: "Ich habe einen Traum …"

Ist ihr politisches Verhalten, ihre Methode und ihre Hartnäckigkeit vielleicht typisch weiblich? Nicht nur die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und die amerikanische Gesellschaft, die Zivilgesellschaft dieser Welt insgesamt hat ihr viel zu verdanken. Dieser zivile Ungehorsam und der darauf folgende Busboykott sind Vorbild für Bürgerrechtsbewegungen allerorten geworden. Die Methode aufzustehen gegen das Unrecht, sich gegen die Gewalt des Unrechts selbstbewusst und alternativ dazu ohne Gewalt zu organisieren, bleibt auch heute noch ein Erbe, das wir nicht nur zu bewahren und zu verwalten haben.


[ #forumROMANum ] ⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen